Das Auto- Der Kühlerkreislauf

Sie ist mit das wichtigste an einem Verbrennungsmotor, die Kühlung. Bei unserem Ford Laser bereitet sie uns derzeit am meisten Kopfschmerzen. Genauer gesagt tanke ich gerade Wasser und fülle Benzin nach. Aktueller Verbrauch: 1,5 Liter auf 30km. Das Gesamtvolumen des Kühlkreislaufs liegt bei 3,1 Liter. Dazu kommt momentan erschwerend dazu, dass der Ventilator gestern bei einer Tour nach Brisbane-Cleveland ausgefallen ist. Meine bisherigen Tests ergaben, dass der Motor des Ventilators defekt ist und somit der Ventilator ausgetauscht werden muss. Um dies festzustellen habe ich einfach den Ventilator direkt an die Autobatterie geklemmt, ein funktionierender Ventilator sollte dann funktionieren. Freiwillige können dies jetzt mal an ihrem Auto ausprobieren und mir berichten ob ich recht habe.

Nun, einen Ventilator kann man sicher gebraucht ausfindig machen und relativ einfach austauschen. Aber wo ist das Kühlwasser hin?

Im Stand ist kein Wasserverlust zu merken. Es muss also beim Fahren irgendwie verloren gehen. Die sichtbaren Wasserschläuche und Behälter sind alle dicht.

Meine derzeitige Vermutung ist, dass der Zylinder einen kleinen, sogenannten Haarriss hat oder die Zylinderkopfdichtung undicht ist. Die Zylinderkopfdichtung wurde wohl vor kurzem erneuert, was dafür spricht, dass der Zylinder im Eimer ist. Steckt man sein Riechorgan mal in den Ventildeckel, der beim Laser über den Öleinfüllstutzen zu öffnen ist, dann schnupperts sehr stark nach Abgasen.

Beides, vor allem aber ein defekter Zylinder zu reparieren, dürfte doch ganz schön ins Geld gehen.  Seit dem Kauf des Autos hat uns der Vorbesitzer immer mal wieder angerufen. Ob denn alles okay sei fragte er immer. Als wir vor 2 Wochen sagten, dass wir immer mehr Kühlwasser verlieren fluchte er „bloody head“ und riet uns eine Dichtungssubstanz, „chem weld“, gegen Kühlwasserlecks zu verwenden. Nachdem man diese, gemäß der beiliegenden Gebrauchsanweisung, in den Kühler gefüllt hat und anschließen ca. 200 km gefahren ist, sollten kleine „leaks“ damit abgedichtet sein. Das hatte bei unserem Ford Laser aber keinen Erfolg, der Wasserverbrauch stieg weiter. Heute nun hatte Jule mit dem Verkäufer (dessen Namen wir noch immer nicht wissen, aber wenn man einige Male miteinander gesprochen hatte kommt man aus der Nummer nicht mehr raus) erneut telefoniert. Er fluchte erneut über den Zylinder, zusätzlich aber auch über die Verkäuferin von der er das Auto erwarb. Das war, wie wir nun erfuhren, gerade mal ein Monat vor unserem Kauf. Nachtigall ick hör dir trapsen. Das Gute aber, wir sollen morgen Abend nochmal anrufen. „I have a look around for another reconditioned head or engine“ und faselte was von Geld zusteuern. Mal sehen was daraus wird.

Im Übrigen regnete es gerade sehr kurz und stark. Dabei haben wir einen neuen Wassereinbruch über der Frontscheibe hinter dem Sonnenschutz auf der Beifahrerseite festgestellt.

Aktueller Stand der Mängelliste:

  • Fahrersitzt schief −> muss ausgetauscht werden
  • Haltegriff beim Beifahrer fehlt −> Ersatz anbauen
  • Heckklappe fällt immer zu −> kurzfristig mit Holzkeil gelöst, mittelfristig Dämpfer austauchen
  • Dichtungsgummi an Türen und Fenster teilweise eingerissen −> erneuern
  • Gurtspanner teilweise nicht mehr 100% funktionstüchtig −> Spannrollen kontrollieren
  • Dachhimmel hängt hinten runter −> festkleben
  • Kühlwasserausgleichsbehälterausgangsschlauch (Das Wort habe ich gerade selbst erfunden) führt nicht zum Kühlerkreislauf zurück, sondern endet im Leeren −> Wieder anbringen, allerdings finde ich den Anschluss nicht. Wahrscheinlich ist der Kühler nicht original.
  • Bei Vollgas kommt schwarzer Rauch aus dem Endtopf, Leistung geht zurück und Motor tourt nicht ab −> Gemisch zu Fett, kann verschiedene Ursachen im Abgassystem oder Vergaser haben. Ich habe Vergaserreiniger als Benzinzusatz eingefüllt, seit dem ist das Problem nicht mehr aufgetreten
  • Update: Kühlwasserverlust  gestiegen auf 1,5 Liter auf 30 km während der Fahrt −> wahrscheinlich Risse im Zylinderkopf
  • Neu: Ventilator des Kühlers defekt
  • Neu: Wassereinbruch an der Frontscheibe, wahrscheinlich defekter Dichtungsgummi

Und wie schon im Artikel „Das Auto – Eine Vorstellung“ gilt: Kühlung hat höchste Priorität.

6 Responses to “Das Auto- Der Kühlerkreislauf”

  1. Uiuiui.

    Ich hoffe mal, dass das Auto kein Geldgrab wird – bei den Problemen :-(

  2. Robert sagt:

    TÜV kriegste damit aber nicht mehr :)

  3. [...] zur Analyse des Wasserverlustes Posted under Auto by David on Januar 21st, 2011 ShareIm Artikel  Das Auto- Der Kühlerkreislauf hatte ich beschrieben, dass unser Auto einen hohen Wasserverlust hat und wir vermuten, dass es sich [...]

  4. David sagt:

    @Robert: Der hat das Auto sogar durchgewunken. Die schauen hier nur auf Bremsen und sowas. Und das ist alles top. Hat sogar neue Bremsbeläge. Nur blöd, dass wir nicht fahren können um sie auszuprobieren ;-)

  5. Johnathan sagt:

    I know this if offf topi but I’m looking into starting
    mmy own weblog and was curious what alll is needed too get setup?
    I’m assuming having a blog like yours would cost a pretty penny?
    I’m not very web smart so I’m nott 100% sure.
    Any suggestions or advce would be greattly appreciated.

    Thanks

  6. Hanna sagt:

    Greate article. Keep posting such kind of info on your page.
    Im relly impressed by it.
    Hey there, You have dne a fantastic job. I’ll definitely digg it
    and in my view recommkend to my friends. I am sure they’ll be benefited from this
    site.

Leave a Reply to David