Das Auto- Videos zur Analyse des Wasserverlustes

Im Artikel  Das Auto- Der Kühlerkreislauf hatte ich beschrieben, dass unser Auto einen hohen Wasserverlust hat und wir vermuten, dass es sich um einen Zylinderschaden handelt.

Zur Analyse des Kühlwasserverlustes nun ein paar Videos.

Das erste Video zeigt den Kaltstart. Der Motor war vorher ca.: 24h aus.

Das zweite Video zeigt die 3. Minute nach dem Start. Ein Blick auf den Auspuff, ob weißer Rauch raus kommt und ein Blick auf die Temperaturanzeige. Nicht erschrecken, in Australien sitzt man auf der rechten Seite.

Das 3. Video zeigt wie ca. eine Minute später, also in der 5. oder 6. der Wasserpegel am Kühler steigt und ab und zu Blasen emporsteigen. An die Profis: Ist das normal? Was passiert da?

Video 4 zeigt, wenn man nun Gas gibt wird das Wasser hochgedrückt. Normalerweise ist dort natürlich ein Verschluss. Ein Blick unter das Auto zeigt, dass kein Wasser runter tropft.

Woran könnte es nun liegen, dass das Auto während des Fahrens so enorm viel Wasser (1,5 Liter auf 30 km) verbraucht?

5 Responses to “Das Auto- Videos zur Analyse des Wasserverlustes”

  1. David sagt:

    Von Steffen via Facebook:
    “Es sei also folgendes festzustellen: (!?)
    1. Kühler trocken
    2. Schläuche trocken
    3. Schläuche porös??? Grade an den Anschlüssen???
    4. Kein Wasser in der Verbrennung, da kein weißer Rauch. (Wie sieht der Öleinfülldeckel aus???)
    -> würde den Riss im Zylinder ausschließen
    5. Rost im Kǘhlwasser
    -> keine Zusätze benutzt, Kühlkreislauf verrostet -> verstopft -> bei der Fahrt entsteht Druck im System, der irgendwo entweicht (Wasserverlust). An dieser Stelle wird Luft gezogen, welche wir dann auf dem Video sehen. Die darf da im übrigen nicht sein.
    -> Es gibt die Möglichkeit das System reinigen zu lassen, was es bringt weiß ich nicht.

    ToDo: warm laufen lassen (Lüfter 2x an) und schauen, ob unter Last, irgendwo was zischt, es nass wird o.ä.

    Nice2Know: es kann sein, dass der Ausgleichsbehälter als ein Überdruckventil fungiert. Wenn das System zu viel Druck hat, öffnet der Deckel und lässt den Druck entweichen. Ob Wasser oder Luft ist an dieser Stelle egal. (Kondenswasser ;) )

    (Vermutung abgeschlossen)

  2. David sagt:

    1.,2. ja alles trocken
    3. Schläuche nicht porös. scheinen sogar recht neu auszusehen, wurden wahrscheinlich gewechselt, auch die Schlauchklemmen sind neu und fest angezogen
    4. Was meinst du mit Öleinfülldeckel? Soll ich davon auch nen Foto machen? Im warmen oder kalten Zustand?
    5. Rost war drin, ohne Ende, manchmal zischt es auch, in Intervalle wenn der Motor warm ist. Davon kann ich ja auch mal nen video machen.

    6.Zum Thema Ausgleichsbehälter: Laut Reparaturhandbuch geht ein schlauch vom kühler in den Behälter rein und einer vom Behälter in den kühler rein. Allerdings geht letzter ins leere, der Kreislauf ist also nicht geschlossen. allerdings ist auch kaum Wasser im Behälter.

    Das System habe ich mit Reiniger einmal durchgespült. vielleicht noch nicht ganz sauber.

    Ich poste unsere beiden Einträge mal auf meinen Blog

  3. Steffen sagt:

    Ne, sorry, wenig Zeit, bekomme alles nur oberflächlich mit :(

    Punkt 6 isses! Wenn das Wasser warm wird, dehnt es sich aus, und der Überschuss läuft in den Ausgleichsbehälter. Da dieser das Wasser aber nicht zurück in den Kreislauf bringen ka…nn, läuft das Wasser durch den Schlauch ins nichts. Thats it. Behälter drunter, warm laufen lassen, gucken, ob und wieviel Wasser über den Schlauch in den Behälter läuft.

  4. Steffen sagt:

    Jupp, wenn wenig Wasser im System is, kocht es, sucht sich n Weg, kondensiert im Ausgleichsbehälter und läuft von da ins frei -> Wasser weg. ;)

  5. David sagt:

    So, ich habe jetzt den Schlauch verlängert und in eine extra Flasche gesteckt. da sollte sich jetzt das Wasser sammeln, wenn es kein Leck im Kreislauf gibt. Ich fahre morgen mal ne größere Runde und werde dann berichten. Danke André und Steffen für eure Ratschläge.

Leave a Reply